© Potrimpus UG - 28. April 2018      IMPRESSUM

Ferienhaus/

Einfamilienhaus.

In Wilkassen (Wilkasy) am

Löwentinsee (jezioro Niegocin).

Objektbeschreibung Das bildhübsche Haus einer deutschen Dame, die sich aus Altersgründen von diesem Objekt trennen will, ist in sehr gutem Zustand, äußerst gepflegt, modern und noch recht jung, weil es erst 1992/93 gebaut wurde. Vom Schlaf- zimmer aus hat man einen Blick in den Garten und durch die Hanglage auch auf den Löwentinsee. Vor dem Wohnzimmer liegt eine Balkonterrasse mit einer überdachten Sitzgelegenheit darunter. Im Garten mit Obstbäumen und Rasen gibt es  Blumenrabatte. Die Küche verfügt über Einbaumöbel. Wärme spendet eine Gas-Zentralheizung, aber es gibt auch Ölöfen, so dass man gegen Energieengpässe gewappnet ist. Im Keller wurde ein weiteres gefliestes Bade- zimmer eingerichtet, dem man noch ein WC hinzufügen könnte. Das Dach- geschoss kann für Wohnzwecke ausgebaut werden. Das Haus ist kurzfristig verfügbar. In Wilkasy/Wilkassen bzw. Wolfsee haben sich vornehmlich Geschäftsleute und höhere Beamte aus Gizycko (Lötzen) angesiedelt. Der Ort macht also einen soliden und gepflegten Eindruck und man trifft auf seriöse Nachbarn. Durch die Lage am Löwentinsee verfügt Wilkasy über einen Hafen, eine Marina, Badestrand, Bootsunterstände, Bootsvermietungen und entsprechende Handwerksbetriebe. Gizycko/Lötzen ist der größte Binnendampferhafen Masurens, regionales Wassersportzentrum sowie Zentrum für den Wassertourismus und den Eissegelsport. Vom Löwentinsee aus gelangt man durch Engen und Kanäle auf die anderen Seen der Masurischen Seenplatte, auf den Dargainen-, Mauer- und Schwenzaitsee, nach Süden zum Spirdingsee und ansonsten auf die vielen kleineren Seen drum herum. Der Schwenzaitsee ist im Winter das Eldorado für den Eissegelsport. Wilkasy ist ein exzellenter Ausgangspunkt für Touren durch Masuren. Nach Süden hin fährt man über eine zauberhafte Uferstrasse entlang des Löwentinsees nach Nikolaiken, das zum modernen Touristenzentrum geworden ist, sowie etwas weiter zur idyllischen Krutinna, in den Philipponenwinkel und nach Galkowen, wohin das Jagdhaus der Familie von Lehndorff-Steinort umgesetzt wurde, das heute ein uriges Restaurant sowie eine Ausstellung zu Marion Gräfin Dönhoff beherbergt. Nach Norden zu trifft man auf Schloss Steinort, dem Endpunkt des Ritts durch Masuren der Gräfin Marion Dönhoff, und weiter in die Rominter oder die Borkener Heide. In den Osten hinein erstreckt sich das urtümliche Masuren, wie Siegfried Lenz es in der Erzählung "So zärtlich war Suleyken" stimmungsvoll beschrieben hat. Grundstücksfläche: 620 m² Wohnfläche: 109 m² Preis: 550.000 PLN (ca. 126.000,- €) Käuferprovision: 4,165 % inkl. MwSt Entfernung nach Lötzen (Giżycko): 4 km
ca. 126.000,- k. A. 109 m² 620 m² Ref.-Nr. 022-14 zurück zurück Kontakt Kontakt
Kontakt: Ansprechpartner: Herr Höhne Telefon: 0171 7011506 E-Mail: potrimpus@ostpreussen.net
zum Seitenanfang zum Seitenanfang