zum Seitenanfang zum Seitenanfang ca. 143.000,- 4 Zimmer 120 m² 23.900 m² zurück zurück Kontakt Kontakt
Kontakt: Ansprechpartner: Herr Höhne Telefon: 0171 7011506 E-Mail: potrimpus@ostpreussen.net
Objektbeschreibung Das Anwesen befindet sich am Rand des Dorfes Nagladden – Naglady in der ermländischen Gemeinde Dietrichswalde – Gietrzwałd, etwa 15 km von Allenstein – Olsztyn entfernt. Die Grundstücksfläche beträgt 23.900 m². Neben dem Wohnhaus stehen auf dem Gelände  ein großer Kuhstall, eine Scheune, ein Wirtschaftsgebäude, das als Garage für 2 Wagen dient, und ein Hühnerstall. Außerdem gibt es einen alten Baumbestand und zahlreiche Anpflanzungen. Der Zugang zum Anwesen erfolgt über eine asphaltierte Straße. Das Wohnhaus  besteht aus Erdgeschoss, Dachboden und Keller. Die Gesamt- fläche beträgt ca. 300 m² (eigene Messung), und die Nutzfläche von ca. 120 m² (eigene Messung). Im Erdgeschoss gibt es eine Halle, Flur, Bad, Küche und 4 Zimmer. Der größte Raum hat einen Kamin. Das Haus wurde um 1930 aus rotem Backstein errichtet. Die Außenwände wurden mit Styropor von 12 cm Stärke isoliert. Die Fenster sind aus Kunststoff. Auf den Böden befinden sich Holzdielen und Terrakottafliesen. Das Dach ist mit Metallfliesen ausgelegt (Renovierung im Jahr 2017). Das Gebäude ist an das kommunale Wasser- und Abwassersystem angeschlos- sen. Für die Heizung steht ein  bifunktionaler Gasofen und ein Kamin mit Luft- gebläse zur Verfügung. Das Gas wird in einer 2000-Liter-Gasflasche im Hof bevorratet. Es besteht auch die Möglichkeit zum Anschluss an das kommunale Gasnetz. Auf dem Anwesen kann man in Ruhe leben, aber auch geschäftliche Tätigkeiten entwickeln. Dieses Angebot wird vom "Cooperate" -Programm abgedeckt, d.h. es wird mit anderen Immobilienagenturen geteilt. Preis:  599.000  PLN (ca. 143.000 €) Preis/m²: 1.997 PLN (ca. 475 €) Gesamtfläche des Hauses: 300 m² Nutzfläche: 120 m² Anzahl Zimmer:  4 Grundstücksgröße: 23.900 m² Baujahr: 1930 Provision: 4,165 % inkl. MwSt
© Potrimpus UG - 04. November 2018      IMPRESSUM

Haus in Nagladden.

Am Rand des Dorfes Nagladden – Naglady.

Ref.-Nr. 022-57